Waldspielplatz

Zusammen planen, zusammen arbeiten, zusammen spielen und gemeinsam Freude haben - für unsere Kinder, für unsere Zukunft, für die Zukunft unseres Dorfes.

Die Entstehung

Die Entstehung des Waldspielplatzes war ein fließender Prozess und es wurden viele spontane Ideen umgesetzt. So entstand der beeindru­ckende Kletterhügel aus Sandstein und ein Tunnel mit einer Länge von 5 m, ein Highlight für unsere Kinder. Anschließend wurde auch eine Rutsche am Waldspielplatz errichtet, welche natürlich auch ausgiebig getestet und für gut empfunden wurde.

Eine der ersten gemeinsamen Aktionen war mit unserem Kindergarten St. Cyriakus und unserem Sponsor, der Firma Heidelberger Zement. Die Kinder­gartenkinder unternahmen einen Spaziergang zum Wald­spielplatz, um sich in den Seilbahnfundamenten mit einem Händeabdruck zu verewigen. Die Kinder hatten ihren Spaß und waren von den Eindrücken des neuen Spielplatzes begeistert.

Worte des Dankes

Danken möchten wir allen Sponsoren und Firmen, die uns unterstützt und an uns geglaubt haben.

Ein besonderer Dank gilt unseren Gemeindearbeitern  Herrn Christoph Baumann und Herrn Matthias Klamer! Die beiden haben sich bereit erklärt samstags mit uns zu arbeiten und haben auch oft abends unentgeltlich mit uns geschuftet. Ohne diese beiden wäre die schnelle Umsetzung so nicht möglich gewesen!

Der Rotary Club aus Deidesheim-Mittelhaardt hat dieses Projekt in finanzieller Hinsicht überhaut erst möglich gemacht, vielen Dank für die Unterstützung und das Vertrauen in unsere Elterninitiative!

Die Erdarbeiten, die durch die Firma Haag aus Elmstein erledigt wurden, fanden am 16.05.2013 ein Ende. Die beauftragte Firma hat nicht nur ihren Auftrag erledigt, sondern Herr Haag stand auch immer mit Rat und Tat zur Seite und hat auch selbst viel Arbeit und Herzblut in unser Projekt investiert. An dieser Stelle wollen wir der Firma Haag recht herzlich für die großzügigen Spenden danken, denn dank dieser großen Unterstützung konnten wir unseren Zeitplan einhalten.

An dieser Stelle bedanken wir uns auch bei der Firma Boom aus Hassloch und bei Herrn Andreas Ohler aus Lambrecht, der die vollautomatische Beregnung nicht nur geplant sondern auch in unzähligen Stunden kosten­los installiert hat.

Dank der guten Vorbereitung und der Hilfe der Gartenbaufirma Edinger konnten zusammen mit den Schillern, Lehrkräften und unserem Ortsbürgermeister zusammen mit der Grundschule alle Pflanzen gesetzt werden. Ein besonderer Dank gilt der Fielmann Stiftung, die komplett alle Pflanzen bezahlt hat.

Die feierliche Eröffnung fand am 20.08.2013 nach sieben Monaten Bauzeit statt.

Philipp Fuchs
(für die Elterninitiative)

Wichtiger Hinweis!

Der Waldspielplatz in Lindenberg ist kein Grillplatz. Dort ist Grillen, Rauchen und offenes Feuer verboten. Aufgrund verschiedener negativer Vorkommnisse in den letzten Wochen weise ich ausdrücklich darauf hin. Zuwiderhandlungen werde ich zukünftig zur Anzeige bringen.

14.09.2018
Reiner Koch
Ortsbürgermeister